Mitgliederinformationen zur Corona-Pandemie

Liebe Sportlerinnen und liebe Sportler im BSV,

die durch Sars-CoV-2 ausgelöste Atemwegskrankheit Covid-19 ist seit Wochen das beherrschende Thema und beeinflusst unser aller Leben empfindlich. Nicht nur leer gefegte Regale in den Super­märkten betreffen uns, insbesondere sind soziale Kontakte zu vermeiden und auf ein Minimum zu beschränken. Der Buxtehuder SV als eure sportliche Heimat, wo man Gleichgesinnte und Freunde trifft, ist davon besonders betroffen.

Sehr gefreut haben wir uns in den vergangenen, für uns sehr belastenden Wochen über die Solidarität unserer Mitglieder und Kursteilnehmer. So haben z.B. viele Kursteilnehmer auf eine Rückerstattung ihrer Kursbeiträge verzichtet. Und auch für die überwiegende Zahl unserer Mitglieder ist es selbst­verständlich, ihre Beiträge weiterhin zu leisten. Es zeigt uns, dass wir als Sportverein zusammenhalten. Dafür ein ganz besonderes Dankeschön.

Der Buxtehuder SV hat mit Beschluss des Vorstandes am 13.03.2020, noch vor der Allgemeinverfügung des Landkreises Stade, den Sportbetrieb vorerst bis zum 19.04.2020 eingestellt. Dies haben wir über die Homepage, soziale Medien und über unsere Abteilungsleiter bzw. Übungsleiter kommuniziert. Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen! Unmittelbar danach haben sich die Ereignisse u. a. mit einer Allgemeinfügung des Landeskreises Stade sowie einem dramatischen Appell der Bundeskanzlerin an die Nation überschlagen. Unsere Mitgliederversammlung am 26.03.2020 mussten wir daher auch absagen. Ein Nachholtermin wird im Sommer angestrebt und rechtzeitig bekannt gegeben.

Wir gehen davon aus, dass die z. Zt. bestehenden Maßnahmen bis nach Ostern anhalten und es zu keiner Lockerung kommen wird, um das Erreichte – nämlich die Reduzierung der Neuinfektionen – nicht aufs Spiel zu setzen. Letztendlich geht es darum, die Schwachen und Menschen mit Vorerkrankungen wie Diabetes, Erkrankungen des Herz-Kreislauf- oder Atmungssystems oder Krebserkrankungen nicht noch weiteren Gefahren auszusetzen. Zur Verlangsamung der Verbreitung des Coronavirus kommt es auf jeden Einzelnen an. Daher können wir derzeit auch keine Aussage dazu treffen, ob wir den Sportbetrieb am 20.04.2020 wieder aufnehmen können.

Eure Geschäftsstelle des BSV ist weiterhin montags, mittwochs und freitags zu den bekannten Öffnungszeiten besetzt. Wir bitten jedoch von persönlichen Besuchen abzusehen und Fragen ausschließlich per Telefon oder E-Mail zu klären.

Als Vorstand arbeiten wir daran, die finanziellen Risiken des Vereins zu minimieren, um ggf. auch eine länger anhaltende Corona-Krise bewältigen zu können. So fehlen uns seit Mitte März wöchentlich die Einnahmen durch den Ausfall von Kursen und Reha-Sportangeboten sowie dem Wegfall der Angebote in Schulen und Kindergärten. Dagegen stehen Fixkosten wie Verbandsabgaben oder Mieten für unsere Räumlichkeiten, die wir als Großsportverein weiterzahlen müssen. Unsere hauptamtlichen Übungsleiter und Trainer befinden sich seit dem 16.03.2020 in Kurzarbeit. Die ehrenamtlichen Übungsleiter müssen gänzlich auf ihre Bezüge verzichten.

Wir haben Verständnis dafür, dass sich einige Mitglieder die Frage stellen, wie wir mit Beitrags­zahlungen in der aktuellen Situation umgehen. Als Verein sind wir eine Solidargemeinschaft, wir stehen füreinander ein und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung. Mitgliedsbeiträge dienen dabei der Förderung des satzungsgemäßen Vereinszwecks. Sie fallen nicht unter das Prinzip Leistung/Gegenleistung, wie es bei kommerziellen Anbietern oder dem Kauf von Waren und Dienstleistungen der Fall ist. Eure Mitgliedsbeiträge sind die entscheidende finanzielle Säule für das Funktionieren unserer BSV Gemeinschaft. Eine Rückzahlung widerspräche sowohl dem Gesetz als auch unserer Satzung. Wir würden dadurch die Gemeinnützigkeit des BSV gefährden.

Wir verstehen, dass insbesondere für diejenigen, die aufgrund der derzeitigen Situation vor finanziellen Herausforderungen stehen, die Reduzierung von Ausgaben entscheidend sein kann. Falls die Corona-Krise länger anhalten sollte, möchten wir deshalb insbesondere denjenigen unter Ihnen, bei denen sich durch Kündigung des Arbeitsverhältnisses oder durch Kurzarbeit das Einkommen deutlich verringert, anbieten, die Beiträge bis zu dem Zeitpunkt, zu dem wir den Sportbetrieb wieder aufnehmen können, zu reduzieren. Weitere Informationen dazu findet ihr im Antragsformular, welches wir auf unserer Homepage unter www.bsv-buxtehude.de  eingestellt haben.

200401 Änderungsantrag Im Zuge Der Corona

Da wir zurzeit nur schwer einschätzen können, wie sich die Krise neben den laufenden Einnahmen auf das Volumen unserer Sponsorengelder und Spenden auswirkt, haben wir eine strikte Ausgaben­kontrolle verfügt. D.h. die Ausgaben der Abteilungen bedürfen der Freigabe durch den Vorstand. Sollte es eure wirtschaftliche Situation also zulassen, würden wir uns freuen, wenn ihr eure Abteilung mit einer Spende unterstützt. Dabei hilft jeder Euro.

Für die kommenden Wochen und gegebenenfalls auch Monate, ist die Solidarität unter den Mitgliedern sowie ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern des BSV gefragt. Wir müssen uns gegenseitig helfen und unterstützen. Trotz der ernsten Lage sollten wir positiv in die Zukunft schauen, denn es wird der Tag kommen, an dem wieder Normalität eintritt und wir gestärkt aus dieser Krise hervorgehen.

Eure Treue zum BSV ist dabei unser wichtigster Rückhalt!

Euer Buxtehuder SV v. 1862 e. V.

Besonders Sportlich Vereint!

Vorstand und Präsidium