Hamburger Judo Meisterin Paulina Grube

Hamburger Judo Einzelmeisterschaft der Jugend U18 und U21

                                                                                                                   Hamburg/ Bergedorf 11.01.2020

Paulina Grube vom Buxtehuder SV verteidigt ihren Titel bei den Hamburger Judo-Einzelmeisterschaften in Hamburg / Bergedorf in der Jugend U21 bis 57 kg.

Obwohl Paulina im neuen Jahr 2020 nur wenige Trainingseinheiten absolvierte und eine lange Wettkampfpause hinter sich hat, konnte sie bei der HEM punkten.

Im ersten Kampf gegen Lilly Scholz vom Rellinger TV siegte die Buxtehuderin mit einer Kontertechnik, Ko-soto-gake vorzeitig mit Ippon.

Im zweiten Kampf gegen Johanna Jehn von der Judo-Gemeinschaft Sachsenwald benötigte Paulina nur 2 Minuten. Sie hielt Ihre Gegnerin mit Haltegriff über die Zeit.  Die alte und neue Hamburger Meisterin heißt Paulina Grube.

Für Johannes Erchenbrecher U18 lief es nicht so gut. Hat er doch im letzten halben Jahr keinen Wettkampf mehr bestritten, fiel er aus seiner gewohnten Gewichtsklasse und musste in einer neuen Gewichtsklasse bis 73 kg starten.

So war es kein Wunder, dass Johannes den ersten Kampf gegen Julius-Lewin Witte vom ETV, mit Harai-goshi verloren geben musste. In Kampf zwei unterlag Johannes dann auch noch mit O-soto-gari.

Gegen seinen letzten Gegner kämpfte er sich aber wieder mit einer Kontertechnik ins Spiel. Am Ende war das der 3.Platz für Johannes Erchenbrecher.

 

Beide Kämpfer haben sich für die Norddeutschen Einzelmeisterschaften in Lutten qualifiziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.