Corona-Regeln

+++Aktuell ruht unser komplettes Sportangebot. In unserem Online-Kursprogramm könnt Ihr Euch Zuhause gesund und fit halten. Schaut vorbei.+++

Um die Verbreitung des Virus zu verhindern, bitten wir Euch ausdrücklich, die Regeln einzuhalten und zu befolgen.

Ich fühle mich nicht gut, was muss ich tun?

Folgende Regeln gelten bei den Stunden Kinderturnen, Kunstturnen, Parcours, Trampolin, Einrad fahren und Kindertanz:

  • Maximal 15 Kinder pro Gruppe
  • Maximal eine Buchung pro Kind pro Woche
  • Die Sportstunde wird auf 45min (bei einer “normalen” Zeit von 60min) gekürzt.
  • Anmeldung erfolgt über das Onlinebuchungssystem Yolawo.
    • Die Anmeldung ist verbindlich!
      • Bei Nichterscheinen ohne Abmeldung wird das Kind für die kommende Woche „gesperrt“.
    • Ohne vorherige Onlineanmeldung kann nicht teilgenommen werden!
      • Auch wenn dies nicht unser Anliegen ist, werden Kinder, die nicht auf der Teilnehmerliste stehen, vom jeweiligen Übungsleiter nach Hause geschickt.
  •  Ein Umziehen in den Umkleidekabinen ist gestattet, hierbei müssen die Eltern eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Nach dem Umziehen verlassen die Eltern wieder zügig die Sporthalle.
    • Die Übungsleiter und Helfer nehmen die Kinder dann mit in die Halle.
  • Beim Eltern-Kind-Turnen kann nur eine Begleitperson am Training teilnehmen.
  • Vor dem Bertreten der Halle müssen die Hände desinfiziert werden.

 

Weitere Coronaregeln:

  • Welche Sportangebote stattfinden, erfährst Du direkt von Deinem Abteilungsleiter oder auf www.bsv-buxtehude.de.
  • Seit dem 06.07.2020 ist es wieder erlaubt Kontaktsport zu betrieben. Voraussetzung ist hierfür, dass die Gruppen nicht größer als 60 Personen sind und zudem Teilnehmerlisten geführt werden.
  • Die Teilnahme an den Angeboten Fitness, Kinderturnen, Trmapolin, Einrad fahren und Kindertanz ist nur nach vorheriger Onlineanmeldung möglich. Gebuchte Termine dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.
  • Für die Teilnahme an abteilungsspezifischen Angeboten nehmen Sie bitte Kontakt mit der Abteilungsleitung auf.
  • In allen Angeboten führen die Trainer*innen/Abteilungsleiter*innen vor Ort schriftliche Teilnehmerlisten (inkl. Adresse und Telefonnummer) und reichen diese verbindlich am Tag nach dem Training bei der Geschäftsstelle ein.
  • Es dürfen ausschließlich eigene und privat mitgeführte Trinkflaschen genutzt werden.
  • Die Hygieneregeln sind zu beachten.
  • Sportler mit Krankheitssymptomen (Erkältung, Husten, Fieber, …) dürfen nicht am Sportangebot teilnehmen. Angehörige aus Risikogruppe sollten nur nach Absprache mit der Geschäftsstelle/dem Abteilungsleiter/Trainer am Sportangebot teilnehmen.
  • Es ist zu beachten, dass sich die unterschiedlichen Trainingsgruppen nicht begegnen.
  • Nach dem Sporttreiben ist das Gelände zeitnah zu verlassen. Das gesellige Zusammensein nach dem Sport ist nicht gestattet. Bitte vermeiden Sie grundsätzlich das Bilden von Gruppen vor den Gebäuden und Sportstätten (An- und Abreise).
  • Die Sportanlagen dürfen nur von aktiven Sportlern betreten werden.
  • Zuschauer/Innen sind bei der Sportausübung zugelassen und ein Abstand von 1,5m eingehalten wird und die Zahl 50 nicht überschritten wird. Ansonsten gelten besondere Auflagen: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften-der-landesregierung-185856.html
  • Ein Mund-Nasen-Schutz muss während der Sporteinheit nicht getragen werden. Für den Fall einer Verletzung muss der Mund-Nasen-Schutz jedoch immer in Reichweite aller Teilnehmenden sein.
  • Jeder Trainierende muss je nach Sportart eine eigene Matte oder ein eigenes bei 90 Grad gewaschenes großes Handtuch mitbringen und beim Training unterlegen.
  • Den Anweisungen von Abteilungsleitern, Trainern und Übungsleitern ist Folge zu leisten, bei Zuwiderhandlung droht ein Ausschluss aus dem Angebot.
  • Jedes teilnehmende Mitglied muss eine Einverständniserklärung unterschrieben zum Sportangebot mitbringen (bei einer Online-Buchung nicht notwendig).

 

Wichtig ist, dass alle notwendigen und festgelegten Hygienevorschriften und Regeln eingehalten werden, damit wir in einen “normalen” Sportalltag zurück kehren können.