10.000 Schritte am Tag

Wer sich bewegt tut etwas für seine Gesundheit. Bewegung ist ein Allheilmittel.

Eine hohe Schrittzahl am Tag minimiert das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung und baut gleichzeitig Stress ab. Die Verdauung wird angeregt und es verbrennt eine Menge Kalorien. Insgesamt verbrennt man bei 10.000 Schritten am Tag im Durchschnitt etwa 500 Kalorien. Regelmäßige Bewegung sorgt für eine bessere Durchblutung der Organe – auch des Gehirns –, kurbelt den Stoffwechsel an und steigert das Wohlbefinden.

Wir stärken durch die Bewegung und den Sport im Alltag unser Immunsystem. Es kann aber auch weitere Erkrankungen wie Diabetes, Schlaganfälle, Depressionen und Alzheimer vorbeugen. Außerdem steigert man gerade durch die Bewegung an der frischen Luft seine Schlafqualitäten.

Alternativ kann man aber auch von 150 Minuten Bewegungszeit pro Woche sprechen. Das sind zweieinhalb Stunden pro Woche oder 30 Minuten Bewegung je Werktag. Eine Menge, die jeder schaffen kann und in Hinblick auf seine Gesundheit auch erzielen sollte.

Doch wie kommen wir nun auf unsere tägliche Schrittzahl? Wir haben Euch ein paar Tipps zusammengestellt, mit welchen es Euch leichter fallen wird, mehr Bewegung in Euren Alltag zu integrieren.

Senioren über 65 Jahre sollten täglich ungefähr 7.000 Schritte gehen. Ein 30-minütiger Spaziergang entspreche ungefähr 3.000 Schritte.

  • Tipp 1: Lasst das Auto stehen

30 Minuten Fahrradfahren sind nämlich umgerechnet etwa 3.000 Schritte, außerdem seid Ihr so das leidige Parkplatzproblem los.

  • Tipp 2: Treppen steigen statt Aufzug fahren

Das Treppenlaufen bringt nicht nur den Kreislauf und die Durchblutung in Schwung, sondern sorgt zudem für straffe Waden und Oberschenkel.

  • Tipp 3: Spazieren gehen

Eine große Runde an der frischen Luft sorgt zudem für ein niedriges Stresslevel.

  • Tipp 4: Hausarbeit im Gehen

Baut die Bewegung doch einfach in Euren Haushalt ein. Nutzt zum Beispiel die Bügel-Zeit und geht dabei auf der Stelle oder lauft beim Zähneputzen herum.